Anmerkung zu diesem Tageskalender

Der Kalender für das Jahr 1820 umfasst pro Doppelseite in der Regel drei Tage; die Datumsseite mit den Wochentagen ist für die Kassenführung vorgesehen, die gegenüberliegende Seite für freie Eintragungen. – Im g e d r u c k t e n Exemplar wechselt die Anordnung der beiden Seiten, so dass die Datumsseite abwechselnd links oder rechts zu stehen kommt. Die Darstellung des e d i e r t e n Textes hingegen ist der Gepflogenheit Schleiermachers angepasst: Links findet sich das Datum mit den MEMORABILIEN des Tages, rechts die KASSENTABELLE. Den dafür umgesetzten Seiteneinträgen wird die originale Blattzählung in eckigen Klammern vorangestellt (am 4., 10., 16., 22., 28. jeden Monats). – Tabellen mit Überbreite sind am unteren Ende mit einer roten Leiste zum Scrollen ausgestattet. – Häufig überschreibt Schleiermacher Bleistiftvormerkungen nach Erledigung mit Tintennotizen. – An jedem Monatsende nutzt er die vorgedruckten Tabellen für ab- und eingegangene SCHREIBEN sowie für die MONATSABRECHNUNGEN. Bei der Erstellung dieser zusammenfassenden Übersichten streicht er die Einzelpositionen in den zugrundeliegenden Rechnungstabellen ab. Die Münzeinheiten sind Gold (#), Silber: Reichsthaler (rth) und Groschen (gr); sehr selten werden Pfennige ohne Berechnung aufgeführt. 1 Reichsthaler entspricht 24 Groschen. – Zum Ende des Jahres listet Schleiermacher die Monatseinnahmen und -ausgaben auf und ordnet im Jahresabschluss Ausgaben und Einnahmen nach übergeordneten Positionen.

Gold Silber
Bonbons Ausgabe 6
vergessene Biergelder 12.
Wohlthätigkeitsverein 1 8
Ehrenfried Taschengeld 4.
Dekanat von Abgangszeugnissen Einnahme 22
Accidenzien 1. 12
Dekanat von Olshausen 17.12. 20.

[18v]

Accidenzien Einnahme 1. 12.
An Winkel pro Januar Ausgabe 16.
Ehrenfrieds Taschengeld Ausgabe 4
Kleine Lotterie Ausgabe 2. 2.

[20v]

Accidenzien Einnahme 1
Der Hebamme Ausgabe [#] 10
Der Wartefrau Ausgabe 2.
Den Domestiken 2.
Monathsgeld der neuen Kinderfrau 1.
½ Haufen Birkenholz incl. Hauen 20. 12.
Süßigkeiten für die Kinder 2. 16

[22v]

Die Uhr bezahlt Ausgabe 12.
Tempelkassengehalt Einnahme 50.
Auslagen an Jette 40.

[24v]

Lotterie dritte Klasse Ausgabe 5. 4.
Marquard pro Januar. 8. 14.

[26v]

Blumen für Caroline 8.
Den Kindern zu Mutters Geburtstag 2 ½ 6.
Taschengeld an Ehrenfried 7.
1 Estephe

Eingegangene Schreiben

Nro Präsentatum Datum von wem Kurzer Innhalt
1 Zeh aus Rudolstadt mit Exemplaren von Rechenschaft über die Luthers.
2 Carl aus Schmiedeberg mit Einlage an seinem Sohn, welche gleich abgeschikt ist
3 Klamroth aus Greifswalde mit Zeugnissen wegen Miethsentschädigung
4 Koch in Stettin Einlage in den vorigen in derselben Sache
5 9 Louise Willich meldet ihre Ankunft
6 13 Blanc Anzeige von dem Todesfall in Raumers Familie mit Auftrag
7 16 Karsten wegen der SynodalVerhandlungn
8 18 Caroline von Mühlenfels an Jette FamilienNachrichten und Anfragen
9 20 16 Carl aus Schmiedeberg Glükwunsch
21 12 Arndt Antwort auf No 1. mit Einlage von Nanny an Jette u.a.
21 12 Windischmann an mich. Wegen Hildchen und Antwort wegen des Hefts
21 18 Mühlenfels Ueber seine Eingabe an den König des Sohnes wegen
24 Sack aus Bonn wegen Bischoff
25 18 De Wette wegen Luther und Zeitschrift
27 20 Gerlach in Jahnsdorf mit Preisabhandlung
19 Hering in Stolpe. Antwort auf Januar 1. wegen meines Besuchs.
28 Charlotte von Kathen Antwort auf No 7.
Arndt und seine Frau. Antwort auf No 3 mit Einlage an Mine Reimer
29 24 Schney(?) wegen erlittener Verfolgung.

Monats-Abschluß. Einnahme

Tempelkassengehalt Januar – Merz 50
Accidenzien 4
Dekanat 17 ½ 22. 20
17 ½. 76 20

Zitierhinweis

Tageskalender 1820, ediert von Wolfgang Virmond unter Mitarbeit von Elisabeth Blumrich. In: schleiermacher digital / Schleiermachers Tageskalender 1808–1834, hg. v. Elisabeth Blumrich, Christiane Hackel, Wolfgang Virmond. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: https://schleiermacher-digital.de/S0009282 (Stand: 26.7.2022)

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen.