Anmerkung zu diesem Tageskalender

Der Kalender für das Jahr 1820 umfasst pro Doppelseite in der Regel drei Tage; die Datumsseite mit den Wochentagen ist für die Kassenführung vorgesehen, die gegenüberliegende Seite für freie Eintragungen. – Im g e d r u c k t e n Exemplar wechselt die Anordnung der beiden Seiten, so dass die Datumsseite abwechselnd links oder rechts zu stehen kommt. Die Darstellung des e d i e r t e n Textes hingegen ist der Gepflogenheit Schleiermachers angepasst: Links findet sich das Datum mit den MEMORABILIEN des Tages, rechts die KASSENTABELLE. Den dafür umgesetzten Seiteneinträgen wird die originale Blattzählung in eckigen Klammern vorangestellt (am 4., 10., 16., 22., 28. jeden Monats). – Tabellen mit Überbreite sind am unteren Ende mit einer roten Leiste zum Scrollen ausgestattet. – Häufig überschreibt Schleiermacher Bleistiftvormerkungen nach Erledigung mit Tintennotizen. – An jedem Monatsende nutzt er die vorgedruckten Tabellen für ab- und eingegangene SCHREIBEN sowie für die MONATSABRECHNUNGEN. Bei der Erstellung dieser zusammenfassenden Übersichten streicht er die Einzelpositionen in den zugrundeliegenden Rechnungstabellen ab. Die Münzeinheiten sind Gold (#), Silber: Reichsthaler (rth) und Groschen (gr); sehr selten werden Pfennige ohne Berechnung aufgeführt. 1 Reichsthaler entspricht 24 Groschen. – Zum Ende des Jahres listet Schleiermacher die Monatseinnahmen und -ausgaben auf und ordnet im Jahresabschluss Ausgaben und Einnahmen nach übergeordneten Positionen.

[rth] [gr]
 mit Bleistift
 [Schließen]
Vogt
Ausgabe  mit Bleistift
 [Schließen]
1.
 mit Bleistift
 [Schließen]
Meike
(?)
 mit Bleistift
 [Schließen]
1.
 mit Bleistift
 [Schließen]
Tischlerburschen
 mit Bleistift
 [Schließen]
8

Für De Wette 25 rth auf das erste Quartal an Buttmann gesendet, welche noch auf alte Rechnung gehen.

Winkel Lohn pro December Ausgabe 16.
Schlosserrechnung 31. 12.
An Marquard pro November und December 7.
Accidenzien Einnahme 5
Dem Wiesinger Neujahr Ausgabe 1
Ehrenfried, Taschengeld 4
Den Wagen verkauft für Einnahme 24.

[3v]

Ehrenfried mathematischer Unterricht vom Juli – December Ausgabe 8.
An Buttmann als Bekker und Brandis Beitrag für De Wette 100 rth geschikt, wovon er mir 90 zurückgeschickt.
Zu Schreibmaterial von der Akademie Einnahme 10.
Wolfahrts Kutscher Ausgabe 1.
Wohlthätigkeitsverein 1. 8.
Winkel hat zu Neujahr ausgelegt 1. 12.

Dem Barbier Ausgabe 1. 16.
Das Predigergehalt mit Einnahme 130
eingenommen und BrauVergütigung pro Januar – December 27. 19. 4.
Neujahr dem Barbier Ausgabe 8.
Zeitungsgeld Januar bis Merz Ausgabe 1. 4
Brandis Anweisung eincassirt
Ein halber Haufen Torf, am 5ten gefahren bezahlt mit Ausgabe 9. 12
Auf und Abtragen 1. 10
Von den 60 rth welche Jette nicht baar erhalten die Zinsen an Hering  über der Zeilepro 1818 durch Tetschow bezahlt mit 50 rth
Accidenzien eingenommen Einnahme 6.
Von StaatsSchuldscheinen und StadtObligationen sind die Zinsen eingegangen 54
An  leicht mit braunen Strichen verschmiert
 [Schließen]
Schikler für
Bekker abgeschikt 1600 rth mit der Bitte ihm einen Creditbrief aus Paris zu geben
Eingegangen die Zinsen von dem Chazotschen Wechsel mit Einnahme 12. 12.
Philippines Gehalt von October – December bezahlt Ausgabe 20
Von den Zinsen einen berlinischen StadtSchuldschein auf 50 rth gekauft für 49. 22
10 Fd'or verwechselt für  Unleserliche Stelle (3-5 Buchstaben)[...] 55. 10.
Buchbinderrechnung bezahlt Ausgabe 44. 10
Glaserrechnung bezahlt 2. 12
Dem Pedell Daneltzer Neujahr 1.
Geschenk von Held Einnahme 5
An Reimer geliehen 150 rth

[5v]

Von Schede Campagnesche Zinsen Einnahme 41. 23
Die Schusterrechnung bezahlt  # 20.
Dem Caspar Geschenk Ausgabe 1.
Accidenzien Einnahme 10.
½ Haufen Buchenholz incl hauen Ausgabe 24. 12.
NB der lezte war gefahren den 9. December
Fuhrmannsrechnung vom November und December Ausgabe 21. 4.
Papier und Siegellak Ausgabe 10. 11.
Für einen StaatsSchuldschein von 25 rth Ausgabe 17. 22.
In Charlottenburg Ausgabe 1. 20.

[7v]

Von Willich für Bücher die auf meiner Rechnung bei Reimer stehen Einnahme 5.
Von Reimer 150 rth zurük erhalten
Die Schneiderrechnung bezahlt mit Ausgabe 125. 16
worunter für Karl 38 rth 12 gr
Tischlerrechnung bezahlt mit Ausgabe 24. 10
Lotterie zweite Klasse Ausgabe [#] 5 4
Das Chor für 2 Quartale 2. 16

[9v]

Gemeinbeitrag für Lotte Ausgabe 2
Den Franzwein an Wichelhausen und Reidemeister bezahlt Ausgabe 25. 1. 10.
Einen halben Haufen Kienholz incl. Hauen Ausgabe 18 16.
NB der lezte war gefahren den 6ten December
3 Fd'or verwechselt für 16. 16. 6.
Accidenzien Einnahme 1. 12

[11v]

Theater Ausgabe 2.

SingAkademie Ausgabe 2.
Ein neuer Hut Ausgabe [#] 5 10
Ehrenfried Taschengeld 12.

Eingegangene Schreiben

Nro Präsentatum Der Briefe Datum Nro von wem Kurzer Innhalt
1. 1. 2 September Zimmermann in Darmstadt wegen seiner Handausgabe der KirchenVäter
2. 2. 24 December 1ter Bekker in Paris wegen Gelder und der Anwesenheit in Strasburg mit Einlagen.
3. 6. 31 Hauptmann von Mühlenfels wegen seines verhafteten Sohnes mit Anzeige vom Tode der Schwiegertochter.
4. 11. 6 Januar Candidat(?) Sch Unleserliche Stelle (2 Buchstaben)[...]y(?) wegen angeblicher Kabalen.
5. 17 6 Januar 2 Bekker kurze Wiederholung des vorigen
6 23 20 von Hochwächter wegen Rechtfertigung seines Schwiegersohns
7. 30 16 December D. Müller aus Bremen duch D. Barkhausen Bischofstr. 17.
8. 30 21. 3 Bekker wegen der Reise nach England.
9. 30 21. 1 Brandis aus Paris. Aristotelica und wegen Zuschuß zur Reise nach England.

Monats-Abschluß. Einnahme.

Bestand 5.
HauptCasse 100. 650
Accidenzien 5.

Monats-Abschluß. Einnahme.

Gold Silber
Bestand 5.
Hauptcasse verschmiert
 [Schließen]
 Schadhafte Stelle (3-6 Buchstaben)[...]
100 650
Predigergehalt Regierungs Kasse 130
Brauvergütigung Januar – December 27. 19. 4.
Schreibmaterialien 10
Den Wagen verkauft für 24.
Chazotsche Zinsen zur Verrechnung Juli – December 1819 12. 12.
Zinsen von den Staatspapieren 54.
Campagnesche Zinsen 44. 23.
Von Willich für Bücherauslagen 5
Accidenzien 10 über den ursprünglichen Text geschrieben5. 12. 12.
115 über den ursprünglichen Text geschrieben20. 970 18 4
Umsaz 65. 72. 2. 6
8 15. 10.
Summa 50 über den ursprünglichen Text geschrieben5. 1042 20 10
Ausgabe 55. 1059 23
Vorschuß 5. 17 3. 10

Zitierhinweis

Tageskalender 1820, ediert von Wolfgang Virmond unter Mitarbeit von Elisabeth Blumrich. In: schleiermacher digital / Schleiermachers Tageskalender 1808–1834, hg. v. Elisabeth Blumrich, Christiane Hackel, Wolfgang Virmond. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: https://schleiermacher-digital.de/S0009282

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen.

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://schleiermacher-digital.de/S0009282