Dichter und schwedischer Diplomat, enger Freund Schleiermachers

Mehr über Brinckmann (schwed. Brinkman), Carl Gustav von

Der Diplomat Brinckmann ist ein enger Freund Schleiermachers, den er aus seiner Studienzeit in Barby und Halle kannte Vgl. ausführlicher die „Historische Einführung“, in: KGA V/1, S. XXXVII–XL; KGA V/2, S. XXVIII f.; KGA V/3, S. LXVIII f. und KGA V/5, S. XLI f. [Schließen] und der seit 1801 als Legationssekretär bei der Schwedischen Gesandtschaft in Berlin tätig war. Aufgrund von Verstimmungen zwischen Schweden und Preußen wurde Brinckmann im Juni 1805 zeitweilig vom Preußischen Hof abberufen, blieb aber als Beobachter in Norddeutschland. Die beinahe lebenslange Korrespondenz zwischen Schleiermacher und Brinckmann in über 120 Briefen beginnt bereits im Jahr 1787 und reicht bis (kurz vor Schleiermachers Tod) in das Jahr 1833, wobei ab 1809 nur noch wenige Briefe in großen Abständen folgen.

Die beiden Freunde tauschen sich regelmäßig über die neusten Ereignisse aus, diskutieren Literatur und ausführlich die politische Lage. Als 1808 die mit Napoleon verbündeten Staaten, Russland und Dänemark, Schweden den Krieg erklären und damit sich auch die Beziehungen zwischen Schweden und Preußen, das seit dem Frieden von Tilsit 1807 mit Frankreich und Russland verbündet ist, verschlechtern, nimmt Schleiermacher eine Art Abschied von Brinckmann: „Da Deine Existenz in Königsberg jezt unmöglich erfreulich sein kann, so theile ich ernstlich Deinen Wunsch, Dich bald an der Seite Deines Königs zu sehn. Dies ist jezt Deine eigentliche Stelle, und ich kann mir den Einfluß den du auf ihn haben wirst nicht anders als höchst vortheilhaft denken unter allen Umständen. Es ist eine Art von Abschied den ich von dir nehme theurer Freund. Denn wohl kann einige Zeit verstreichen ehe wir wieder mit einander unmittelbar verkehren können, und so laß Dir gefallen daß ich Dir sage wie alle meine guten Wünsche für dich doch eigentlich Hofnungen sind nicht Besorgnisse, und wie Dich mein Auge überall freudig begleiten wird denn ich weiß keinen andern Weg der Deiner würdig wäre als der den du zu gehen gesonnen bist.“ Brief 2672, 25–35, KGA V/10. [Schließen]

Die umfangreiche Korrespondenz zwischen Schleiermacher und Brinckmann verteilt sich mit der Ausnahme eines in Krakau, Stadt PolenKrakau archivierten Brinckmann-Briefes auf das Archiv des Schleiermacher-Nachlasses in der BBAW und das Trolle-Ljungby-Archiv in Schweden. Die Korrespondenz liegt bereits gedruckt vor.

Für den Zeitraum des vorliegenden Kommentarbandes sind elf Briefe überliefert, sechs von Schleiermacher und fünf von Brinckmann. Schleiermachers Briefe an Brinckmann werden in der KGA sämtlich zum ersten Mal ungekürzt wiedergegeben.

Korrespondenz

No. Datum Korrespondenz Ort
2616 23.01.1808 Von Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
An Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Königsberg
2617 26.01.1808 Von Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
An Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
Berlin
2627 07.02.1808 Von Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
An Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Königsberg
2650 01.03.1808 Von Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
An Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
Berlin
2661 17.03.1808 Von Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
An Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Königsberg
2672 29.03.1808 Von Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
An Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
Berlin
2678 04.04.1808 Von Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
An Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Königsberg
2696 28.04.1808 Von Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
An Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Pillau
2719 24.05.1808 Von Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
An Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
Berlin
3075 11.02.1809 Von Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
An Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
Berlin
3377 17.12.1809 Von Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
An Carl Gustav von Brinckmann (schwed. Brinkman)
Berlin

Erwähnungen in Briefen

No. Datum Korrespondenz Ort
2631 09.02.1808 Von Jonas Fränkel
An Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Berlin
3054 28.01.1809 – 02.02.1809 Von Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
An Henriette Charlotte Sophie von Willich
Berlin

Erwähnte Werke dieser Person