französisch-reformierter Prediger und Professor der Geschichte an der Kriegsakademie in Berlin

Mehr über Ancillon, Johann Peter Friedrich

Ancillon, hugenottischer Herkunft, absolvierte ein Studium der Protestantischen Theologie in Genf und wurde 1790 zunächst Prediger an der Friedrichswerderschen Kirche in Berlin, um zwei Jahre später als Professor für Geschichte an die Preußische Académie militaire berufen zu werden. 1803 zum Mitglied der Akademie der Wissenschaften ernannt, stieg er 1810 zum Sekretär der philosophischen Klasse auf und in dieser Funktion ist auch ein Schreiben an Schleiermacher überliefert. Seine akademische Funktion gab Ancillon bereits 1810 auf, um als Nachfolger des Reformpädagogen Friedrich Delbrück die Erziehung des Kronprinzen, später König Friedrich Wilhelm IV., bis zu dessen Volljährigkeit zu übernehmen, denn der an Pestalozzi orientierte Delbrück war dem Königspaar nicht durchgreifend genug. 1814 übernahm Ancillon wieder eine politische Funktion als Wirklicher Geheimer Legationsrat im Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten, wurde 1817 zum Mitglied des Staatsrates berufen und übte als politischer Gegner Hardenbergs seinen Einfluss gegen die Einführung einer Verfassung in Preußen aus. 1832 als Staatsminister an der Spitze des preußischen Außenministeriums stand Ancillons Politik ganz im Dienst der Metternichschen Restaurationspolitik.

Neben einem im Druck überlieferten offiziellen Schreiben Ancillons, das Schleiermachers Berufung als Mitglied an die Berliner Akademie der Wissenschaften ankündigt, besteht keine Korrespondenz zwischen Ancillon und Schleiermacher.

Korrespondenz

No. Datum Korrespondenz Ort
3420 13.04.1810 Von Johann Peter Friedrich Ancillon
An Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Berlin

Erwähnungen in Briefen

No. Datum Korrespondenz Ort
3517 26.09.1810 Von Joachim Christian Gaß
An Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Breslau
3535 05.11.1810 Von Franz August Riquet
An Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher
Dresden