6. June 1802

Antrittspredigt in Stolp über Römerbrief 1,16.Wichmann von Meding: Bibliographie der Schriften Schleiermachers nebst einer Zusammenstellung und Datierung seiner gedruckten Predigten, Nr. 553; soweit nicht anders angegeben, wurden die Predigten in Stolp gehalten  [Schließen] Eine Kabinettsordre Friedrich Wilhelm III. führt zur Erweiterung von Schleiermachers Tätigkeitsbereich auf die Bereisung der Filialgemeinde Tuchel.Vgl. Briefe 1255 und 1274 [Schließen]

7. June 1802

Predigt über Johannes 17,20f.SN 54, Bl. 5f [Schließen]

12. June 1802

Predigt über 1. Johannesbrief 3,21.SN 54, Bl. 7f [Schließen]

13. June 1802

Predigt über Hebräerbrief 13,9.SN 54, Bl. 9f [Schließen]

15. June 1802

Schleiermacher berichtet, er sei noch immer dabei, sich in das Kirchenarchiv einzuarbeiten und seine Antrittsbesuche in der Gemeinde zu machen. Kontakt habe er nur zum Hause des Kirchenvorstehers, eines Kaufmanns. Zu Besuchen außerhalb der Gemeinde und zu eigenen Arbeiten sei er noch nicht gekommen.Vgl. Brief 1254, 11–23 [Schließen] Er äußert die Absicht, demnächst den Schriftsteller Johann Christian Ludwig Haken aufzusuchen, der als Pfarrer in Symbow bei Stolp lebt.Vgl. Brief 1254, Zeile 75–77 [Schließen]

16. June 1802

Beginn der Katechisationen.Vgl. Brief 1254, 80f [Schließen]

20. June 1802

Predigt über Sprüche 17,22.SN 54, Bl. 11f [Schließen]

21. June 1802

Predigt in Stemnitz über 1. Johannesbrief 4,20.SN 54, Bl. 12 [Schließen]

27. June 1802

Predigt über Lukas 16,10.SN 54, Bl. 13f [Schließen]

Juni 1802

Gegenüber seinem Nachfolger an der Charité, F.S. Metger, klagt Schleiermacher über das fehlende gesellige Leben in Stolp.Vgl. Brief *1265 [Schließen]

28. Juni bis 7. Juli 1802

Dienstreise nach Marienfelde.Vgl. Brief 1274, 3–9 [Schließen]

Zitierhinweis

Chronologie zu Leben und Werk Schleiermachers von 1802, erarbeitet von Sarah Schmidt. In: schleiermacher digital / Chronologie. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: https://schleiermacher-digital.de/S1120194?jahr=1802

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen.