den 10te. Nov. 8.

Dankt für Brief und die begleitenden Bücher (seine Predigten?) Findet die Lieder der Reichardt sehr schön und zart.

Unsicherer Briefverkehr – gewöhnlich werden die Briefe auf der Post eröffnet.

Diesen Brief sendete sie durch den Sekretär Jobert , der 5 Monate bei Ihnen gewohnt hat.

– – „Überhaupt ist in Hinsicht der Briefe an mich wohl wenig zu fürchten, weil Cummerow immer mit dem Offizier, der den Dienst versieht, wohl dran ist.“

Will Jette in Poseritz besuchen.   |

Sendet ihm die versprochene Börse.

„In unsern Bund sind nun wieder 2 neue Mitglieder aufgenommen“. –

„Unsere Festung wird jetzt demoliert, wozu das ganze Land Arbeiter stellen muß. Ich freue mich der Freiheit, die einst für uns hieraus hervorgehen wird. Diese Mauern waren mir immer ein verhaßter Kerker und das Rasseln der Ketten und Riegel gab mir das schauerliche Gefühl der Sklaverei.“

Ihre „beinahe kindische Freude“ darüber, daß Schleiermacher in Berlin bleiben will; „denn mir scheint es, als wärest Du mir dort näher.“

Lotte P[istorius] war da auf einen Tag. „Sie ist der | Freude abgestorben und doch so empfänglich für das Leben.“

Zitierhinweis

2915: Von Charlotte Cummerow. Wohl Stralsund, Donnerstag, 10. 11. 1808, erarbeitet von Simon Gerber und Sarah Schmidt. In: schleiermacher digital / Briefe, hg. v. Simon Gerber und Sarah Schmidt. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://schleiermacher-digital.de/ediarum_pzwei/rest/db/projects/schleiermacher/web/briefe/detail.xql?id=S0006744 [Druck: KGA V/10, Berlin 2015]

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen.

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://schleiermacher-digital.de/S0006744