Piwik

Freitag Abend

Nur in aller Eile sage ich Ihnen lieber Schleier daß wir beschlossen wenn uns das Wetter oder sehr wichtige unvorherzusehende Umstände nicht hindern am Sonntag Morgen nach Rambin zu fahren; warum?  korr. v. Hg. aus: daßdas werden Sie wohl leicht errathen. Richten Sie sich also so ein daß Sie, wenn anders kein böser Genius unsern schönen Plan stöhrt, gleich nach der Kirche mit uns hierher reisen können.

Die Gräfin hat nun ihren Abzug von hier unwiederruflich auf den Montag beschlossen also ist der Sonntag der einzige und letzte Tag den wir noch haben und wobey Sie weder fehlen können noch dürfen.

Unser Freund Leopold kam gestern hier an und Sie werden ihn noch hier finden. Er hat alles wieder gutgemacht, und eine Punctation aufgesetzt die unsre Erwartung nicht allein völlig befriedigt, sondern in manchen Stüken übertroffen hat. Die Br. Er, und ich, haben nun schon einige Berathschlagungen gehalten | 28 und hoffen zum Sonntag alles Hauptsächliche im reinen zu haben. Obgleich Sie der Mühe nun überhoben sind die Punctation aufzusetzen, so haben wir noch gar manches recht eigentlich für Sie im Hinterhalt und wünschen daher noch vor der Haupt-Sitzung welche am Sonntag Abend seyn wird, eine PrivatSitzung mit Ihnen zu halten, wo Sie dann Ihren Rath uns ertheilen sollen und müssen.

Viele Grüße an alles  korr. v. Hg. aus: waßwas Sie umgiebt. Wenn der Himmel nur ein wenig mit uns ist, so hole ich Sie Sonntag zu mir, kann es aber nicht seyn so werden und müssen Sie den Weg auch ohne Leitung finden.

Ihre Lotte

Zitierhinweis

2759: Von Charlotte Cummerow. Wohl Stralsund, Freitag, 1. 7. 1808. In: schleiermacher digital / Briefe, hg. v. Simon Gerber und Sarah Schmidt. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: https://schleiermacher-digital.de/ediarum_pzwei/rest/db/projects/schleiermacher/web/briefe/detail.xql?id=S0006588 [Druck: KGA V/10, Berlin 2015]

Download

Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen.